IBAN Rechner

Generator für eine Internationale Kontonummer

Nutzen Sie diesen IBAN Rechner, um auf Basis einer Bankverbindung eine IBAN zu generieren (International Bank Account Number) für den Euro-Zahlungsverkehrsraum (SEPA) und den BIC zu ermitteln.

IBAN Nummer berechnen

Kontodaten eingeben und eine International Bank Account Number generieren.

Für dieses Kreditinstitut liegt uns kein BIC (Bank Identifier Code) vor. Eine IBAN-Generierung ist deshalb leider nicht möglich.

Datensicherheit durch SSL-Verschlüsselung.

Rechner für ...

IBAN prüfen

Internationale Kontonummer eingeben, Bank-Details (Kreditinstitut, BIC, Kontodaten) ermitteln und IBAN-Aufbau mit dem IBAN zu BIC Rechner überprüfen.

z.B. DE23 1000 0000 0012 3456 78

Datensicherheit durch SSL-Verschlüsselung.

IBAN: Die internationale Kontonummer

Genormter Aufbau der IBAN

Aufbau einer IBAN: Internationale Kontonummer

Die in Deutschland generierte und von den einzelnen Finanzinstituten festgelegte IBAN hat stets 22 Stellen. Die Norm und somit die Zusammensetzung der IBAN sind durch das ECBS (European Committee for Banking Standards) und die ISO vorgegeben. Die maximale Stellenanzahl der IBAN darf 34 Einzelwerte betragen.

Die für Deutschland gültigen IBAN bestehen aus der achtstelligen Bankleitzahl sowie einer zehnstelligen Angabe der Kontonummer. Ist die Nummer kürzer, so werden die übrigen Stellen mit der Ziffer "0" aufgefüllt.

Jede IBAN muss unabhängig vom betroffenen Land in 4er Blöcken ausgewiesen sein. Wenn die ersten vier Stellen der IBAN nicht angegeben werden, handelt es sich um die BBAN.

Generell aber ist der grundlegende Aufbau der IBAN stets gleich:

Ländercode Herkunftsland als zweistelliger alphabetischer Ländercode (z.B. DE für Deutschland, IT für Italien, NL für Niederlande, usw.)
Prüfziffer Zweistellige, numerische Prüfziffer die sich aus Bankleitzahl und Kontonummer ergibt. Schützt vor Tippfehlern und Zahlendrehern.
Bankleitzahl Bankleitzahl des Kreditinstitutes bei dem das Konto geführt wird.
Kontonummer Maximal 10 Stellen. Hat die Kontonummer weniger als zehn Stellen, wird von links mit 0 aufgefüllt.

Die Kombination aus Bankleitzahl und 10-stelliger Kontonummer wird Basic Bank Account Number (BBAN) genannt.

Hintergrund und Definition der IBAN

Die IBAN ist eine international und somit weltweit anwendbare Nummer für das laufende Konto im täglichen Zahlungsverkehr. Mit der Einführung des SEPA-Systems für Überweisungen hat die IBAN deutlich an Bedeutung gewonnen und löst schrittweise die bisherige Zuordnung anhand der Bankleitzahl und der Kontonummer ab.

Sie stellt eine genormte Darstellung der Kontonummer und der Bankenzuordnungsziffer dar. Die Norm hierfür wurde gemeinschaftlich von der ISO und dem ECBS festgelegt und ist international gültig.

Der hier angebotene Generator basiert auf dieser entwickelten Norm und generiert, nach Eingabe einer deutschen Kontonummer und Bankleitzahl, die für dieses Konto gültige IBAN, also international gültige Nummer des Kontos.

Der grenzüberschreitende und internationale Zahlungsverkehr war bis zur Einführung des SEPA-Systems und der IBAN mit einem hohen Verwaltungsaufwand verbunden. Dies beruht auf der sehr unterschiedlichen Identifikation und Zuordnung der Bankverbindungen in den verschiedenen Ländern. Bis zur Einführung der IBAN gab es kein einheitliches Kennsystem. Während das deutsche Bankensystem die Zuordnung mittels der Kontonummer und der Bankleitzahl vorsieht, gibt es in vielen europäischen und außereuropäischen Ländern die mehrstellige Bankleitzahl nicht. Abhängig vom an der Transaktion beteiligten Land besteht die Bankverbindung aus der Kontonummer und einer darin verschlüsselten Zuordnungsziffer. Die IBAN dagegen besteht immer aus den gleichen Kennziffern und Zuordnungsmerkmalen, da der Aufbau genormt ist.

Verwendung der IBAN

Die IBAN ist bereits seit der Einführung des SEPA-Systems im Jahr 2008 im inländischen Zahlungsverkehr nicht mehr wegzudenken. Darüber hinaus benötigt sie jeder Verbraucher, der grenzübergreifende Zahlungen (z.B. auf Konten in Norwegen, der Schweiz oder Türkei) leistet oder diese erhält.

Durch Einführung von SEPA sowie der Euro-Überweisung besteht seit 2008 die Verpflichtung zur Angabe der IBAN auf jedem beleghaften Überweisungsträger. Ausgegeben wird diese Kennziffer in einigen Ländern der EU bereits seit dem Jahr 1998.

IBAN: BIC bei Inlandsüberweisung nicht notwendig

Bei Überweisungen im Inland ist die Angabe des BIC (Bank Identifier Codes) optional. Es reicht aus, nur die IBAN (z.B. hier mittels Rechner ermittelt) anzugeben.

Leidglich bei grenzüberschreitenden SEPA-Zahlungen in der EU muss zusätzlich noch der BIC angegeben werden, um das Kreditinstitut eindeutig identifizieren zu können.

Seit Februar 2016 entfällt der Bank Identifier Code, kurz BIC, auch bei Zahlungen ins Ausland.

BIC ermitteln und IBAN generieren

Suche nach Bank, BLZ oder BIC

z.B. Sparkasse, Volksbank, KSK, Haspa, Postbank, Commerzbank, Deutsche Bank ...

Banken in Deutschland

Kreditinstitut
DB Privat- und Firmenkundenbank (Deutsche Bank PGK)
Deutsche Bank
Commerzbank
Commerzbank vormals Dresdner Bank
UniCredit Bank - HypoVereinsbank
Oldenburgische Landesbank AG
Baden-Württemb.Bank Landesbank Baden-Württemb.
Volksbank
Sparkasse Mainfranken Würzburg
Nassauische Sparkasse
Raiffeisenbank (Gf P2)
Raiffeisenbank
norisbank
Volksbank Mittelhessen
BBBank
Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee
apoBank
Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg
Sparda-Bank West
Sparkasse Trier
Vereinigte Volksbank Raiffeisenbank
Ostsächsische Sparkasse Dresden
Volksbank Lüneburger Heide
Erzgebirgssparkasse
Sparda-Bank Berlin

* Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr! Bitte vergewissern Sie sich bei Ihrer Bank, dass die generierte IBAN der Richtigkeit entspricht.